Wir suchen genau Dich

IMG 1380 2

Ihr bekommt einfach nicht genug von Eurer Alten Mühle? Ihr wärt gerne viel öfter bei uns? Viel Zeit und Langeweile? Das trifft sich sehr gut. Wir suchen helfende Hände. Ob im Service oder in der Küche, wir freuen uns auf Euch. Fest oder Teilzeit. Gerne auch begeisterte Hobbyköche, leidenschaftliche Gastgeber, freundliche Schüler und fleissige Studenten. Werdet Teil eines besonderen Teams. Bewerbt Euch unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bis bald in Eurer Alten Mühle

 

Wir sagen Danke!

Seit über 20 Jahren ist unsere Swetlana bei uns in der Alten Mühle, und verwöhnt unsere Gäste mit tollen Salaten. Dafür sagen wir herzlich Danke Schön. Unser Chef, Thomas Höreth, hat sich entschlossen, sie nicht mehr los zulassen, damit Sie uns auch die nächsten 20 Jahre erhalten bleibt!

IMG 0438

 

Gemeinsam neue Wege gehen:


Karriere beim Höreth

Internes vom Höreth

 DSC6682Neuer Wind in alten Mauern
Die Alte Mühle bewirtet in diesem Jahr bereits seit 35 Jahren Gäste von Nah und Fern.
Oliver, Familienmitglied und Diplom Hotelbetriebswirt, wurde gestern Abend bei einem Empfang für Freunde der Mühle als Teil der Geschäftsführung der Alte Mühle vorgestellt.

Er unterstützt die Gastgeber des Hauses, Gudrun und Thomas Höreth, in allen Bereichen rund um die Mühle. „ Wir haben eigentlich nie aufgehört unsere Mühle als Restaurant und Stätte der Gastlichkeit zu vollenden. All unser Einsatz diente dazu, die ursprüngliche Schönheit der Mühle wieder frei legen, um dieses einzigartige Ambiente zu erhalten. Heute freue ich und mein Mann Thomas sich über die Unterstützung durch unseren Sohn Oliver; er kommt genau zum richtigem Zeitpunkt zurück“, so Gudrun Höreth. Schon begleitend zu seinem Abitur und Studium lernte er die Mühle als Mitarbeiter in Küche und Service über die Jahre von der Pike auf kennen.

Oliver absolvierte seine Ausbildung zum Hotelfachmann im Kempinski Hotel Gravenbruch erfolgreich als Kammerbester. Er wurde im Anschluss für ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Lufthansa ausgewählt, und arbeitete in der First Class Lounge am Kennedy Airport in New York. 18 Jahre blieb seine berufliche Heimat die Kempinski Gruppe. Er sammelte dort intensive Erfahrungen im Bereich der gehobenen Hotellerie und Gastronomie. Schwerpunkt seiner Tätigkeit war die Leitung des Gravenbruch Ressort Clubs vor den Toren Frankfurts. Zuletzt eröffnete und führte er die historische Torschänke aus dem 16. Jahrhundert im Kempinski Hotel Frankfurt am Main. Seine Erfahrung im Umgang mit internationalen Gästen und seine mit in die Wiege gelegte Gastfreundschaft wird die Alte Mühle an der Mosel bereichern. „ Ich war eigentlich nie ganz weg, trotz meiner weit entfernten Arbeitsplätze war ich immer mit der Mühle eng verbunden. Es fühlt sich an „wie endlich nach Hause kommen“ und ich freue mich wahnsinnig auf die neuen Herausforderungen“, so Oliver. Er wird sich unermüdlich für den Erhalt der Tradition der Gastlichkeit beim Höreth einsetzen. Unterstützt und bestärkt wird er von den vielen vertrauten Mitarbeitern, dem grössten Schatz der Mühle. „Meiner Mutter sind alle unsere Mitarbeiter unglaublich ans Herz gewachsen; ohne ihr Engagement und ihre Leidenschaft könnten unsere Vorstellung vom Gastgebersein nicht umgesetzt werden. Sie sind unser wertvollstes Gut für ein gleichbleibend wundervolles Erlebnis für unseren Gast.“, so Oliver zu Beginn seiner Geschäftsführertätigkeit.

 

Bildschirmfoto 2017 03 11 um 06.54.35